Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

MaxFun Sports Laufsport Magazin

Ring frei für Steirerwadln

Statt den Motoren werden die Muskeln glühen

Nicht die Motoren, sondern die Muskeln werden am 27. Mai am Red Bull Ring so richtig „glühen“. Heuer wird der Wettkampf auf dem „größten Spielplatz des Landes“ in Spielberg so spektakulär wie noch nie. Gefahren wird auf der 4,3 Kilometer langen Originalstrecke der Formel 1. Um 10 Uhr erfolgt das Qualifying, die schnellste Runde innerhalb einer vorgegebenen Zeit zählt dabei für die Startaufstellung. Die Veranstaltung selbst wird pünktlich um 14.10 Uhr gestartet – wie man es von der Formel 1 gewohnt ist: Die Ampel springt auf Grün und das Rennen beginnt. In Anlehnung an die Königsklasse dauert der Wettkampf genau 100 Minuten (plus eine Runde). Eigentlich ist fast alles so wie bei der Formel 1 – mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Beim Steirerwadln wird es noch Grid-Girls am Start geben.

Teilnehmen kann jeder Radsportler ab dem 19. Lebensjahr (ab 16 Jahre in Begleitung und mit Einverständniserklärung eines Elternteiles), Damen und Herren werden extra gewertet. Neu sind heuer zwei Sonderwertungen: die Firmen-Challenge und die Friends-&-More-Challenge – für alle, die lieber mit Kollegen, Freunden und Familie radeln wollen. Ein Team besteht dabei aus 4 bis 6 Teilnehmern (davon mindestens eine Dame). Die Zeiten der 4 schnellsten Radfahrer werden addiert, wobei zumindest eine Dame in der Wertung aufscheinen muss.

Selbstverständlich steht auch Armin Assinger, Erfinder der Ring-Attacke und Schirmherr der Veranstaltung, selbst wieder an der Startlinie. „Der Red Bull Ring ist bekannt für seine Berg- und Talfahrten, die Strecke weist eine maximale Steigung von 12 Prozent und ein maximales Gefälle von 9,3 Prozent auf. Das sind respekteinflößende Zahlen für jeden Radfahrer“, bekräftigt Assinger, „wer nach 100 Minuten plus eine Runde als erster durchs Ziel fährt, darf sich Bike-König von Spielberg nennen und bei der Siegerehrung in Formel-1-Manier mit Sektdusche feiern lassen.“ Übrigens: Wie in der Königsklasse sind Boxenstopps für etwaige Servicearbeiten erlaubt.

Alle Infos und die Teilnahmebedingungen gibt es auf www.steirerwadln.at.

Die Online-Anmeldung ist noch bis zum 21. Mai 2018 unter folgendem Link möglich!

Link: www.anmeldesystem.com

14.05.2018 07:00:00
Foto: Harald Tauderer
Ergebnisse
27. Mai 2018
Steirerwadln
 Ergebnisse
relevante Artikel
Laufsport

Nenngeldsprünge im April

Jetzt kannst du dich noch zum günstigeren Startgeld anmelden
Mehr Sport

Der Asphalt glühte bei der Ring Attacke am Red Bull Ring

Die Strecke war im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend, schwierig und einzigartig.
Mehr Sport

Ring Attacke am Red Bull Ring - Emotion und Power - Anmelden jetzt

In einer einzigartigen Umgebung, an einer einzigartigen Location finden Radfahrer eine einzigartige, sportliche Herausforderung.
Tipps & Trends

Emotion und Power am Red Bull Ring - Ring Attacke

Die Online-Anmeldung ist geöffnet
Mehr Sport

Ring Attacke geht in die zweite Runde

Online-Anmeldung geöffnet
Album Ring Attacke - Steirerwadln / 27.05.2018
Album Ring Attacke / 28.05.2017
Album Ring Attacke am Red Bull Ring / 05.05.2016
Album Ring Attacke am Red Bull Ring / 31.05.2015